Es gibt sehr unterschiedliche Muttermale. Manche Muttermale (= Naevi)
sollte man im Auge behalten, weil sie, wenn auch selten, bösartig werden können.

Ich schaue mir Ihre Muttermale an und sage Ihnen, welche gefährlich werden können.

M U T T E R M A L E
    • Muttermale sind charakterisiert durch ein Zuviel oder Zuwenig an bestimmten Hautstrukturen.
    • Muttermale können bei der Geburt vorhanden sein, oder sich im Laufe des Lebens entwickeln. Die Anzahl und die Art der Male ist jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Sie hängt von der individuellen, genetischen Anlage ab.
    • Bedingt durch eine Reihe von Faktoren (einer von ihnen ist die dünner werdende Ozonschicht der Atmosphäre) nimmt die Zahl von Melanomfällen (= bösartige Hauttumoren)  weltweit zu.
    • Melanome entwickeln sich auf der Haut neu oder aus bereits bestehenden bisher gutartigen Muttermalen.
    • Ob Muttermale bösartig sind oder Aktivitätszeichen zeigen, kann durch eine klinische Untersuchung mit speziellen Untersuchungsmethoden festgestellt werden.